Tierphysiotherapie

 

Die Physiotherapie ist bei Tieren inzwischen eine voll anerkannte und wichtige Therapieform, die dabei hilft, den Körper wieder in Einklang zu bringen. Postoperativ wird sie von Tierärzten angefordert und ist wie in der Humanmedizin eine wichtige Rehabilitationsmaßnahme. Auch im Sport mit Hund und Pferd weiß man inzwischen, dass für eine bestmögliche Leistung der Körper frei von Blockaden und Dysfunktionen sein muss.

 

Aus diesem Grund arbeite ich gerne mit Ihrem behandelnden Tierarzt Hand in Hand, um die beste Therapie für Ihr Tier zu erreichen!

 

Es findet sich ein breites Indikationsspektrum:

 

- Bewegungseinschränkungen aller Art

- degenerative Gelenkserkrankungen (z.B. Arthrose, ED und HD bei Hunden)

- Erkrankungen des Bewegungsapparates (Wirbelsäulenerkrankungen wie z.B. Cauda Equina )

- postoperativ und posttraumatisch (z.B. nach tierärztlichen Eingriffen)

- neurologische Erkrankungen (Lähmungen, Bandscheibenvorfall)

- psychische Störungen (z.B. Angst, Hyperaktivität)

- Ödeme

- Narben (Veränderungen an diesen)

- rheumatische Erkrankungen

- Durchblutungsstörungen

- Atemwegsprobleme

- Verspannungen in Haut und Muskulatur

- uvm.

 

 

Als Therapiemöglichkeiten biete ich Ihnen:

 

- Massage

- Dehnungen

- Manuelle Therapie

- Stabilisierende Übungen

- Akupunktur nach TCM

- Blutegeltherapie

- Lymphdrainage

- Taping

- Gerätetraining

- Narbenmassage

- Kälte- und Wärmetherapie

- Magnetfeldtherapie

 

 

Kontraindikationen:

 

- Tumorerkrankungen

- Infektionskrankheiten

- Hauterkrankungen

 

 

Ablauf einer Behandlung:

 

Wenn Sie sich für eine Behandlung Ihres Tieres entschieden haben, sollte für den Zeitpunkt des Termines folgendes beachtet werden. Um die Behandlung für Ihren vierbeinigen Liebling so angenehm wie möglich zu gestalten, ist es sinnvoll für eine ruhige und entspannte Umgebung zu sorgen. Das heißt, dass man nach Möglichkeit nicht gerade zu Hochbetriebszeiten im Stall oder kurz vor festen ritualisierten Highlights einen Termin vereinbart.

 

Die Behandlung beginnt mit einer ausgiebigen Befundung. Hierbei erfasse ich allgemeine Informationen und mache mir dann ein Bild vom Tier auch in der Bewegung. Anschließend geht es weiter mit einer sanften Palpation, bei der ich mit meinen Händen erfühle, was den Augen manchmal verborgen bleibt. Zum Schluss der Befundaufnahme führe ich die Gelenktests durch. Auf diese Weise mache ich mir ein genaues Bild über den aktuellen Stand Ihres Tieres. Anschließend erstelle ich einen individuellen Therapieplan und beginne mit der Behandlung.

 

 

 

Kontakt

Für Terminvereinbarungen oder Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Tel.:

+49 170 1595138

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular unter "Kontakt".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Iris Völker